Frühjahrskonzert ein voller Erfolg

Mit einem begeisternden Frühjahrskonzert meldeten sich nach drei Jahren Corona-Pause die Laabertaler Musikanten und Die Jungen Wilden aus'm Laabertal wieder zurück. Trotz der mehrfach angesprochenen schwierigen Probensituation während der letzten Jahre boten sie dem Publikum in der voll besetzten Mehrzweckhalle eine beeindruckende Demonstration ihres Könnens und erfreuten die Gäste mit einem unterhaltsamen Abend.

Die beiden Vorsitzenden Magdalena Dutscho und Christian Wein begrüßten die Gäste in der vollbesetzten Mehrzweckhalle. Den ersten Teil des Abends bestritten die Laabertaler Musikanten mit ihrem Dirigenten Christian Wein. Sehr launig und unterhaltsam führte Hermann Wein durchs Programm und stellte nebenbei die Musiker vor. Nicht nur die Kapelle als ganzes begeisterte das Publikum, auch die Solisten verstandes es die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen.

Im zweiten Teil eroberten Die Jungen Wilden aus'm Laabertal die Bühne. Die Moderation übernahmen jetzt Anna und Maria Birnthaler. Zunächst spielte das 2. Orchester unter der Leitung von Kerstin Gleixner, danach übernahm das beeindruckend große erste Orchester unter der Leitung von Wanda Gardner das Zepter. Mit modernen Stücken - abschließend Bohemian Rhapsody von der Band Queen - zeigten sie die andere Seite der Blasmusik.

Für die Zugabe spielten beide Kapellen gemeinsam und es gab ein Pop-Stück und ein Volksmusikstück zu hören. Sichtlich erleichtert waren die Musiker, dass sie endlich wieder uneingeschränkt proben und auch auftreten können. Ein wenig Nervosität war nach der langen insbesondere bei den jüngeren Musikern zu Beginn zu spüren. Doch schon bald war das Lampenfieber verflogen. Von der Unterstützertruppe im Hintergrund wurden die Gäste bestens mit Getränken und Snacks versorgt, so dass sich die Verantwortlichen über einen sehr gelungenen Abend freuen durften.

Hans-Jürgen Gibis, Pressewart

Zurück